Glücksklee-Sommerbody – der Lieblings-Sommer-Fake-Wickelbody

Einfach klasse im täglichen Gebrauch dieser Fake-Wickelbody fürs Winterbaby, insbesondere bei den diesjährigen meist sehr sommerlichen Temperaturen. Die Glückspilz-Variante gab es bereits hier inklusive DIY. Weiterlesen

Advertisements

Reggae Overall Ottobre 3: „Funky“

fadenrecht Funky overall Reggae Ottobre

Für den Sommer hier ein weiterer Reggae Overall aus der Ottobre 1/2016. Die Farbzusammenstellung ergab sich spontan: Farbenfrohe Jersey-Stücke von leichter, angenehmer Qualität, gefunden in einer Restekiste bei Siebenblau, einem Laden für Biostoffe in der Nähe. Es reicht gerade so für eine Gr. 68. Passende Druckknöpfe fand ich bei Snaply Nähkram. Weiterlesen

Reggae-Overall 2 (Ottobre)

fadenrecht-reggae-overall-2

Dieses Mal ein Reggae Overall aus der Ottobre 01/2016 in angerautem Wintersweat mit Freunde für immer mit coolen Katzen, Bären, Hunden – für mich noch immer das beste Design von Herr(n) Pfeffer.Kobiniert mit braunem Ringeljersey und Mintafarbenem Kuschelstrick von Yva r.

Die Naht am Hals ist wieder mit einem Jerseystreifen versäubert (3cm breit, mitgefasst beim Annhähen der Kapuzen, umgeschlagen, dann von Hand angenäht). Die Taschen sind wieder nur angedeutet, auf dem Windelpopo gibt es einen witzigen Rundflicken.

fadenrecht-reggae-overall-2-ru%cc%88ckseite

Diese Anzugform mag ich noch mehr als klassische Strampler, bleibt abzuwarten, ob er dem Winterbaby auch zusagt.

Stoffe: Freund efür immmer von Herr(n) Pfeffer, Ringeljersey von Stoffonkel, Kuschelstrick gewonnen bei Yva R., Jersey-Druckknöpfe von Snaply

Schnitt: Reggae-Overall Ottobre 01/2016

Verlinkt: Sew mini, Freutag, Kiddikram

 

Outdoor-Anzug-Vielfalt

fadenrecht-outdoor-overall-babyleicht

Von mir nur klassisch in Gr. 62 ein Outdoor-Anzug – natürlich um darin Spazieren gefahren oder getragen zu werden. Den habe ich nach dem Buch Jersey. Babyleicht! von Pauline Dohmen genäht. Das war bevor ich diese super tollen Beiträge fand:

bei LiebNÄhlichkeit wird ein wunderschöner Kuschelanzug in Doppellage beschrieben

und

bei Frau Käferin näht eine ausführliche Anleitung für einen gefütterten Anzug in Softshell

den Igelchenanzug der ganz und gar ohne sichtbare Innenähte auskommt

und

der Anzug aus Walk von Yvonne bzw. Yva R. ist baugleich wie meiner, aber zusätzlich hübsch und kuschelig gefüttert.

Beim Teddyanzug hatte ich mich auch ein bisschen mit dem Innenfutter herumgeschlagen und dann an den Bündchen jeweils eben leider doch (innen) sichtbare Nähte gemacht. Der Ehrgeiz hatte ja in null sichtbaren Nähten bestanden. Das klären nun die beiden oben genannten Bloggerinnen, die all ihre Ideen diesbezüglich großzügig teilen. Das finde ich einfach klasse und natürlich wird es ja in den nächsten Monaten weitere Anzüge zu nähen geben, so dass ich beiden für ihre tollen Artikel sehr dankbar bin. Das ist also so richtig etwas für den Freutag.

Der Anzug für unser Winterbaby ist aus Walkloden. Dieser Stoff besteht zu 100 % aus Schurwolle und hat wohl super Eigenschaften wie Wärme- und Feuchtigkeitsregulation.

Zunächst dachte ich, dass dieser Stoff noch besser als die Kochwolle des Teddyanzuges sei. Genaueres wird sich wohl erst beim Tragen erweisen, denn die Kochwolle ist zwar innen etwas rauher, außen jedoch wunderbar kuschelig.

Die Kapuze hier ist mit senfgelbem Jersey von Lillestoff gefüttert und hat sich etwas gedehnt, die Einfassung ist ebenfalls aus Streifenjersey von Lillestoff (Stoffregen)

Beim Tragen wird sich ebenfalls zeigen, ob die Kapuze ausreichend ist. Mir erscheint sie doch recht klein, es sei denn, man lässt den letzten Knopf offen.

Auch das Nähen der Einfassung finde ich problematisch:  Auf welche weise ich die Einfassung vorbereite – super ordentlich und genau falten und stecken, dünne Einlage einbügeln (überflüssig und dann auch fast zu dick für die Jersey-Druckknöpfe), das Bügeln vor dem Nähen oder Nutzung des Obertransports der Nähma: die Steppnaht wird einfach nicht gleichmäßig. Bei den Bündchen zeigt es sich, was ich meine:

fadenrecht-outdoor-overall-babyleicht-einfassung-detail

Dabei sieht es hier noch halbwegs ordentlich aus. Es handelt sich um die Ärmeleinfassung, die ja relativ kurz ist. Bei der langen Einfassung habe ich mich wegen der Unregelmäßigkeiten dazu entschlossen, alles wieder aufzutrennen und statt den Bündchenstreifen rechts auf links eben rechts auf rechts zu nähen und nach  i n n e n umzuschlagen. Man näht dann außen bzw. rechts im Nahtschatten und die Steppnaht liegt dann innen bzw. links. So sieht es dann für mich besser aus:

fadenrecht-outdoor-overall-babyleicht-einfassung-detail-2

Das Tolle bei diesem Anzug sid die Klappbündchen für warme Hände und Füße beim Winterbaby:

fadenrecht-outdoor-overall-babyleicht-klappbu%cc%88ndchen

Stoffe: Walkloden blaugrau von Stoffe.de,  Stoffregen (bunte Streifen) und senfgelber Jersey von Lillestoff von Frau Schneider, Jersey-Druckknöpfe von Snaply

Schnitt: Outdooranzug mit Raglanärmeln aus dem Buch Nähen mit Jersey. Babyleicht! von Pauline Dohmen

Verlinkt bei Sew Mini , Kiddikram und Freutag

 

Merken

Lille-Stoffe bei Frau Schneider

frau-schreiner-shop-berlin

Seit einem guten Jahr können sich Lilliestoff-Fans in Berlin freuen. In unmittelbarer Näher der U2 Eberswalder Straße (Schönhauser Allee 134) findet man alle Stoffe, die man ansonsten nur im Internet bewundern kann. Hier aber ist alles hervorragend sortiert – nach Farben und Materialien  – zumindest solange bis begeisterte Kunden hemmungslos herumwühlen durften – kurz: eine Pracht, wie ihr hoffentlich auf den Fotos erkennen könnt.

frau-schreiner-lillestofffrau-schreiner-lillestoffe-2

Trotz der stattlichen Größe des Verkaufsraumes wird man schon beim Eintreten von einer der beiden super netten Angestellten in Empfang genommen und anschließend fach- und sachkundig beraten.

frau-schreiner-na%cc%88hkursefrau-schreiner-na%cc%88hbereich

Die ausschließlich angebotene Lillestoff-Kollektion ist sehr umfangreich, auch ein paar länger bekannte Serien sind teilweise noch zu finden und natürlich auch die allerneuesten (Raincoat-Serie, Stepp-Sweat). Es gibt ein gut gefülltes Regal für Stoffe 2. Wahl zum halben Preis (hinten links) und außerdem sehr günstige Kurzwaren (unten links und in einer dafür vorgesehenen weiteren Ecke, im Hintergrund: Sweat, Ringel, Bündchen).

frau-schreiner-ringel-sweat-bu%cc%88ndchen

Wenn das alles kein Grund für den freutag ist…

 

Nachtrag am 27.02.2018:

Leider schließt der Laden am 23.03.2018, der Online-Shop am 11.03.2018. Trotz der durchweg positiven Feedbacks u.a. auf Facebook, dem ich mich nur anschließen kann, waren die großzügigen Räumlichkeiten aufgrund des hohen Mietpreises wohl nicht zu halten.

Das ist nicht nur angesichts der geschrumpften oder wegrationalisierten Stoffbestände großer Kaufhäuser eine Katastrophe, mehr muss dazu wohl nicht geschrieben werden.

 

 

Teddyanzug mit Anleitung für Innenfutter

1-teddyanzug-fadenrecht-1Probeweise entstand dieser Bärchenanzug nach Klimperklein (Jersey nähen – babyleicht). Er ist aus Kochwolle in Terracotta. Wirklich begeistert hat mich die Farbe dann doch nicht, aber die Kombination mit Orange ist in Ordnung. Natürlich hatte ich auch an die Komplettierung des Outfits durch die Fuchshandschuhe nach Pattydoos Foxy gloves gedacht – ist somit schließlich doch ganz nett.

Weiterlesen

Winzsocken

Für warme Füßchen bei diversen Neuankömmlingen habe ich nach langem mal wieder in der Wollkiste gekramt. Hier bei uns wurden die Socken in vielen Größen gern getragen – mit Ausnahme der Exemplare für mich selbst und der Zehensocken (trotz Maßanfertigung).

Winzsocken Kopie1

Die absoluten Winzssocken (oben rechts) sind zuerst entstanden und zwar dadurch, dass

Weiterlesen

Message via sewing I

Dieser Untertitel ist vor einiger Zeit in einer Wachphase mitten in der Nacht entstanden. Mich beschäftigte die Frage, die wohl alle NäherInnen und DIYlerInnen umtreibt:

Kommt meine Botschaft über das (selbstgezauberte) Geschenk beim Beschenkten an?

Meine Erfahrungen sind da sehr unterschiedlich und dennoch – das möchte ich gleich vorwegschicken – lasse ich mich nicht beirren. Nicht von Ungefähr habe ich meinen Labelnamen faden(r)echt ausgesucht. Ein der vielen Bedeutungen für mich ist die der Geradlinigkeit (fadenrecht), der Linientreue (hier: zur e i g e n e n Linie), (echt)- konsequent dem folgen, was man für wichtig hält und auch Streben nach Wahrhaftigkeit. In diesen Punkten habe ich übrigens ein großes Vorbild – meinen Sohn. Zu ihm würde der Labelname (der in den USA ein sehr häufiger Familienname ist) noch sehr viel besser passen.

Zurück zum Ausgangspunkt: In den Dingen, die ich mache, steckt vieles – Lebenszeit und Energie, positive Gedanken und Gefühle. All das wird gebündelt und im wahrsten Sinne des Wortes dinglich, meist stofflich. Einige tragen dies bei sich und somit ein Stück von mir.

 

 

 

 

 

 

Everyday use*

Vor kurzem erreichte mich dieses Foto aus Norddeutschland. Letzten Sommer hatte ich dorthin einen Babyquilt geschickt, der teilweise bereits im jahresrückblick 2015/ hier zu sehen war. Er war für eine Frau bestimmt, die zum ersten Mal Großmutter geworden ist und mit der ich mich auf besondere Weise verbunden fühle. Und natürlich für Lilli Matilda.

Babyquilt L M Buggy Kopie

Weiterlesen

Zum Träumen – Stoffe in Prag (4)

Aufstieg Letna Foto 16

wie immer: Aufstieg zum Letna

Eigentlich hätte es schon längst die Fortsetzung geben müssen. Allerdings habe ich die inzwischen gewohnten Orte aufgesucht und wurde auch dieses Mal nicht enttäuscht: Dort wird wie immer fröhlich über Stoffe und Preise geplaudert, hier werden Rat und Schmeichelstoffe für schöne Gewänder gesucht und gefunden. Und das Beste: Die Fremde wird einfach eingeladen- sie wird mit Freundlichkeit bedacht und mit Nachsicht werden auch kleinste Gesten und Sprachbrosamen akzeptiert.

Viel bewegender als alle schönen Stoffe: Die Begegnungen. Jedes Mal unvergleichlich.

Fühle ich mich sonst schon oft wie aus der Zeit gefallen, kam dieses Mal noch ein großzügiges Maß an unverplanter Zeit hinzu. Das erlaubte entspanntes Flanieren, Zeit um anderen eben dabei zuzusehen. Die Prager sind mit erstaunlichen Dingen beschäftigt – dabei freundlich und entspannt und angenehm unaufgeregt.

Scheinbar besonders viele Gelegenheiten zu solcherlei Betrachtungen erlaubt das Wandern Fluss auf- und abwärts sowie das Überqueren der zahlreichen Brücken. Dabei führen alle Wege scheinbar unweigerlich in die schönsten grünen Oasen, die man sich inmitten einer Hauptstadt vorstellen kann (Stromovka, Troja, Výstaviště). Die Berge ringsum versprechen trutzig sagenhafte Ausblicke.

Dabei war noch gar nicht die Rede von der zauberhaften Sprache vor Ort. Man kann sich dem weichen, melodiösen Klang einfach nicht entziehen. Reiseführer und Youtube-Lerneinheiten kommen nur wenig an das Original heran. Dann vielleicht schon eher Filme jeglicher Art – für Kinder wie die „Krysáci“, „Mach a Šebestová“, „Maxipes Fik“ – in „Der kleinen Maulwurf“ wird leider nicht gesprochen. Weitere meiner Favoriten sind die Spielfilme „Kolya“ und „Leergut“ von Jan Svěrák. Lerntechnisch ist das Ganze offensichtlich auch bei Vorkenntnissen in Russisch nicht einfach. Aber davon ein anderes Mal.

Stoffe Prag 4 Kopie.png

Mráz: Baumwollstoffe (2x Michael Miller, 2x Art gallery), beschichteter Baumwollstoff (Anne Kelly/Robert Kaufman), Baumwolljersey mit Kirschen