Glücksklee-Sommerbody – der Lieblings-Sommer-Fake-Wickelbody

Einfach klasse im täglichen Gebrauch dieser Fake-Wickelbody fürs Winterbaby, insbesondere bei den diesjährigen meist sehr sommerlichen Temperaturen. Die Glückspilz-Variante gab es bereits hier inklusive DIY. Weiterlesen

Advertisements

Glückspilz – Sommer-Fake-Wickelbody fürs Winterbaby DIY

fadenrecht Sommer fake Wickelbody Glückspilz

Ähm, ja, das ist schon ein Foto n a c h dem ersten Tragen (Gr. 68) und für die Großen gab es Vanilleeis mit Cookies…

Unser Winterbaby mag es seit einiger Zeit so gar nicht mehr, Sachen über den Kopf gezogen zu bekommen – völlig egal, ob beim An- oder beim Ausziehen Und jaaa, es hatte das Ganze eigentlich schon mal akzeptiert.

Wickelbodys hatte ich ja schon so einige genäht. Anfangs nach der Ottobre (hier zu sehen), die haben sich voll bewährt und wachsen anscheinend mit. Dann arbeitete ich nach der Methode von Lyndywyn, die auf dem Regenbogenbody von Schnabelina basiert. Auch hier hatte ich bereits in Serie produziert (Aktion von Herz zu Herzchen für die Kinderstation der Uni-Klinik Tübingen hier).

Der erste knallheiße Tag im Jahr brachte mich jedoch ins Grübeln: Am besten wäre etwas für nix Übern-Kopf-zu-ziehen und ebenso wenig doppellagig Gewickeltes. Inspiriert von den vielen hübschen und praktischen durchknöpfbaren Schlafanzügen großer Bekleidungsketten und auch dem von Pauline Dohmen in „Babyleicht“ hier, verschmälerte ich also das Schnittteil vom unteren Wickelflügel. Zuvor hatte ich einfach mal ohne Muster losgeschnippelt und hatte mich entsprechend zu früh gefreut, noch einen ganz ansehnlichen Rest vom Glückspilzstoff zu haben… Aber immerhin reichte er nun noch für den Titelgeber des Eintrags.

Alles Weitere folgt in Form einer Fotostory: Weiterlesen

Baby-Outfits im Test. Teil 1: Teddyanzug

Nur schwer hatte ich mir vorstellen können, dass jemand in diesen Teddyanzug der Größe 56 passen könnte und nun ist er sogar etwas noch etwas zu groß…

teddyanzug-im-test-fadenrecht

Seit vier Wochen befindet sich der Teddyanzug nun im Praxis-Test. Es sollte ursprünglich ein Probeteil werden, deshalb die Farb- und Materialwahl. Ich hatte mir Terrakotta weniger Braun dafür mehr Ziegelrot vorgestellt, die Kochwolle weniger flauschig. Weiterlesen

Reggae-Overall 2 (Ottobre)

fadenrecht-reggae-overall-2

Dieses Mal ein Reggae Overall aus der Ottobre 01/2016 in angerautem Wintersweat mit Freunde für immer mit coolen Katzen, Bären, Hunden – für mich noch immer das beste Design von Herr(n) Pfeffer.Kobiniert mit braunem Ringeljersey und Mintafarbenem Kuschelstrick von Yva r.

Die Naht am Hals ist wieder mit einem Jerseystreifen versäubert (3cm breit, mitgefasst beim Annhähen der Kapuzen, umgeschlagen, dann von Hand angenäht). Die Taschen sind wieder nur angedeutet, auf dem Windelpopo gibt es einen witzigen Rundflicken.

fadenrecht-reggae-overall-2-ru%cc%88ckseite

Diese Anzugform mag ich noch mehr als klassische Strampler, bleibt abzuwarten, ob er dem Winterbaby auch zusagt.

Stoffe: Freund efür immmer von Herr(n) Pfeffer, Ringeljersey von Stoffonkel, Kuschelstrick gewonnen bei Yva R., Jersey-Druckknöpfe von Snaply

Schnitt: Reggae-Overall Ottobre 01/2016

Verlinkt: Sew mini, Freutag, Kiddikram

 

Outdoor-Anzug-Vielfalt

fadenrecht-outdoor-overall-babyleicht

Von mir nur klassisch in Gr. 62 ein Outdoor-Anzug – natürlich um darin Spazieren gefahren oder getragen zu werden. Den habe ich nach dem Buch Jersey. Babyleicht! von Pauline Dohmen genäht. Das war bevor ich diese super tollen Beiträge fand:

bei LiebNÄhlichkeit wird ein wunderschöner Kuschelanzug in Doppellage beschrieben

und

bei Frau Käferin näht eine ausführliche Anleitung für einen gefütterten Anzug in Softshell

den Igelchenanzug der ganz und gar ohne sichtbare Innenähte auskommt

und

der Anzug aus Walk von Yvonne bzw. Yva R. ist baugleich wie meiner, aber zusätzlich hübsch und kuschelig gefüttert.

Beim Teddyanzug hatte ich mich auch ein bisschen mit dem Innenfutter herumgeschlagen und dann an den Bündchen jeweils eben leider doch (innen) sichtbare Nähte gemacht. Der Ehrgeiz hatte ja in null sichtbaren Nähten bestanden. Das klären nun die beiden oben genannten Bloggerinnen, die all ihre Ideen diesbezüglich großzügig teilen. Das finde ich einfach klasse und natürlich wird es ja in den nächsten Monaten weitere Anzüge zu nähen geben, so dass ich beiden für ihre tollen Artikel sehr dankbar bin. Das ist also so richtig etwas für den Freutag.

Der Anzug für unser Winterbaby ist aus Walkloden. Dieser Stoff besteht zu 100 % aus Schurwolle und hat wohl super Eigenschaften wie Wärme- und Feuchtigkeitsregulation.

Zunächst dachte ich, dass dieser Stoff noch besser als die Kochwolle des Teddyanzuges sei. Genaueres wird sich wohl erst beim Tragen erweisen, denn die Kochwolle ist zwar innen etwas rauher, außen jedoch wunderbar kuschelig.

Die Kapuze hier ist mit senfgelbem Jersey von Lillestoff gefüttert und hat sich etwas gedehnt, die Einfassung ist ebenfalls aus Streifenjersey von Lillestoff (Stoffregen)

Beim Tragen wird sich ebenfalls zeigen, ob die Kapuze ausreichend ist. Mir erscheint sie doch recht klein, es sei denn, man lässt den letzten Knopf offen.

Auch das Nähen der Einfassung finde ich problematisch:  Auf welche weise ich die Einfassung vorbereite – super ordentlich und genau falten und stecken, dünne Einlage einbügeln (überflüssig und dann auch fast zu dick für die Jersey-Druckknöpfe), das Bügeln vor dem Nähen oder Nutzung des Obertransports der Nähma: die Steppnaht wird einfach nicht gleichmäßig. Bei den Bündchen zeigt es sich, was ich meine:

fadenrecht-outdoor-overall-babyleicht-einfassung-detail

Dabei sieht es hier noch halbwegs ordentlich aus. Es handelt sich um die Ärmeleinfassung, die ja relativ kurz ist. Bei der langen Einfassung habe ich mich wegen der Unregelmäßigkeiten dazu entschlossen, alles wieder aufzutrennen und statt den Bündchenstreifen rechts auf links eben rechts auf rechts zu nähen und nach  i n n e n umzuschlagen. Man näht dann außen bzw. rechts im Nahtschatten und die Steppnaht liegt dann innen bzw. links. So sieht es dann für mich besser aus:

fadenrecht-outdoor-overall-babyleicht-einfassung-detail-2

Das Tolle bei diesem Anzug sid die Klappbündchen für warme Hände und Füße beim Winterbaby:

fadenrecht-outdoor-overall-babyleicht-klappbu%cc%88ndchen

Stoffe: Walkloden blaugrau von Stoffe.de,  Stoffregen (bunte Streifen) und senfgelber Jersey von Lillestoff von Frau Schneider, Jersey-Druckknöpfe von Snaply

Schnitt: Outdooranzug mit Raglanärmeln aus dem Buch Nähen mit Jersey. Babyleicht! von Pauline Dohmen

Verlinkt bei Sew Mini , Kiddikram und Freutag

 

Merken

Outfits fürs Winterbaby

 

fadenrecht-bodys-fu%cc%88r-minis-1So langsam folgen jetzt hier die weiteren Teile des Outfits fürs Winterbaby. (Die ersten findet man unter dem Stichwort Winterbaby.

Es soll ja eigentlich immer in Klein losgehen und dann erscheinen die Mini-Sachen doch immer so groß. Angefangen hatt ich noch vor allem anderen mit ein paar Wickelbodys aus einer Ottobre (01/2015). Der links oben ist dabei ein gemütliche Mischung mit Wollanteil, der oben rechts wärmt hoffentlich mit der Wickellage, da mag ich die Farbe sehr.

fadenrecht-bodys-fu%cc%88r-minis-2

Hier noch ein Doppelpack mit winterlichen Sternen, allerdings recht dünnem Jersey, der rechte kuschelig weicher (Bio). Leider ist der vermutlich wegen des Fadenlaufs etwas in die Breite gegangen, aber vielleicht ist das ja gut so? Der links unten ist ein Regenbogenbody nach Schnabelina. Ich mache die Bündchen jedoch immer etwas schmaler, weil es mir besser gefällt und nicht so home made aussieht. Auch steppe ich nichts von rechts ab, denn die Bündchen liegen auch von selbst (bzw. nach dem Bügeln) schön, finde ich.

Bunte Bodys gibt es demnächst in Kombination mit dem Reggae Overall aus der Ottobre 2016/01.

Stoffe: Wolljersey gestreift und blauer Jersey Siebenblau, senfgelber Jersey ebay, Sternchenjersey Stoff&Stil,

Schnitte: Wickelbody Ottobre (2015/01) und Regenbogenbody Schnabelina

verlinkt bei Sew Mini

 

 

 

Lille-Stoffe bei Frau Schneider

frau-schreiner-shop-berlin

Seit einem guten Jahr können sich Lilliestoff-Fans in Berlin freuen. In unmittelbarer Näher der U2 Eberswalder Straße (Schönhauser Allee 134) findet man alle Stoffe, die man ansonsten nur im Internet bewundern kann. Hier aber ist alles hervorragend sortiert – nach Farben und Materialien  – zumindest solange bis begeisterte Kunden hemmungslos herumwühlen durften – kurz: eine Pracht, wie ihr hoffentlich auf den Fotos erkennen könnt.

frau-schreiner-lillestofffrau-schreiner-lillestoffe-2

Trotz der stattlichen Größe des Verkaufsraumes wird man schon beim Eintreten von einer der beiden super netten Angestellten in Empfang genommen und anschließend fach- und sachkundig beraten.

frau-schreiner-na%cc%88hkursefrau-schreiner-na%cc%88hbereich

Die ausschließlich angebotene Lillestoff-Kollektion ist sehr umfangreich, auch ein paar länger bekannte Serien sind teilweise noch zu finden und natürlich auch die allerneuesten (Raincoat-Serie, Stepp-Sweat). Es gibt ein gut gefülltes Regal für Stoffe 2. Wahl zum halben Preis (hinten links) und außerdem sehr günstige Kurzwaren (unten links und in einer dafür vorgesehenen weiteren Ecke, im Hintergrund: Sweat, Ringel, Bündchen).

frau-schreiner-ringel-sweat-bu%cc%88ndchen

Wenn das alles kein Grund für den freutag ist…